Welche Anschaffungen sollten werdende Eltern lieber zweimal überlegen?

Diskussion29. Juli 2015, 07:00
257 Postings

Oft werden vor der Geburt des Kindes Dinge angeschafft, die man, im Nachhinein betrachtet, gar nicht gebraucht hätte. Welche Erfahrungen haben Sie diesbezüglich?

Bevor ein Kind zur Welt kommt, müssen tausend Dinge organisiert werden. Mit dieser Situation sind werdende Eltern oft überfordert. Vor allem die notwendigen Anschaffungen stellen viele vor ein riesiges Angebot, das ohne Hilfe kaum zu überblicken ist.

Guter Rat ist teuer

Die vielen offenen Fragen werden durch Ratschläge oder das Lesen von Fachbüchern und -zeitschriften beantwortet. Doch nicht alles, was andere Eltern als unbedingt notwendig erachten oder was der neue Modetrend vorschreibt, ist für einen selbst unbedingt vonnöten. Doch bis man das begreift, sind die meisten Anschaffungen schon getätigt, und Dinge wie das als so toll angepriesene Kinderbett, die ultimative Trage, der beste Kinderwagen von allen oder das neueste Babyphone mit integrierter Videoüberwachung werden gar nicht verwendet.

Unnötige Anschaffungen?

Welche Dinge haben Sie auf Ratschläge hin gekauft und nie verwendet? Von welchen Dingen raten Sie im Nachhinein ab, oder was würden Sie um jeden Preis empfehlen? Haben Sie, um das Budget zu schonen, Übertragenes gekauft oder Ihre Anschaffungen weiterverkauft? (kub, 29.7.2015)

  • Die Wahl des Kinderwagens ist ob der Auswahl nicht einfach.
    foto: apa/dpa/marcus brandt

    Die Wahl des Kinderwagens ist ob der Auswahl nicht einfach.

Share if you care.