Euro leichter und nähert sich 1,09 Dollar an

16. Juli 2015, 11:29
posten

EZB-Sitzung im Blick

Wien – Der Euro hat sich zum US-Dollar am späten Donnerstagvormittag schwächer gegenüber dem Richtkurs der EZB vom Mittwoch und auch etwas leichter gegenüber dem Niveau von heute Früh gezeigt. Der Euro näherte sich damit zum US-Dollar der Marke von 1,09 an.

Die Ratsmitglieder der Europäischen Zentralbank (EZB) sind am Vormittag zu ihrer Zinssitzung in der Frankfurter Zentrale zusammen gekommen. Experten erwarten, dass die Währungshüter den Leitzins für die Geldversorgung des Bankensystems in der Eurozone nicht weiter senken. Er liegt bereits seit September 2014 auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent.

Ins Blickfeld könnten auch Aussagen zu Griechenland rücken. Die Börsianer wollen nach dem Zinsbeschluss von EZB-Präsident Mario Draghi am Nachmittag unter anderem wissen, wie es mit den ELA-Nothilfen für die angeschlagenen griechischen Banken weitergeht. Auch die Rolle der EZB bei einem künftigen Hilfsprogramm für das Land dürfte auf der Pressekonferenz eine Rolle spielen. (APA, 16.7.2015)

Share if you care.