Obama schickt Verteidigungsminister nach Israel

15. Juli 2015, 08:20
57 Postings

Ashton Carter reist in den Nahen Osten – In Israel soll er kalmieren

US-Präsident Barack Obama schickt nach der Einigung im Atomstreit mit dem Iran Verteidigungsminister Ashton Carter in den Nahen Osten. Eine Station der Reise in der kommenden Woche werde Israel sein, kündigte das US-Präsidialamt am Dienstag an. Laut Insidern aus dem US-Verteidigungsministerium sind darüber hinaus Besuche weiterer Staaten geplant.

Die fünf UN-Vetomächte und Deutschland hatten sich am Dienstag nach jahrelangen Verhandlungen mit dem Iran auf eine Kontrolle des Atomprogramms geeinigt. Israel hat dies scharf kritisiert. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bezeichnete den Deal als "erschütternden historischen Fehler".

Carter soll Wogen glätten

Carter soll versuchen, die Wogen zu glätten. Netanjahu steht innenpolitisch unter massiver Kritik. Zum Beispiel führt Oppositionschef Yitzhak Herzog von der Arbeiterpartei die Tatsache, dass Israel nicht eingebunden worden wäre, darauf zurück, dass es zwischen dem Premierminister und dem Weißen Haus "kein Vertrauen und keinen Dialog gibt". Darin sieht Herzog ein "klares Versagen" von Netanjahu.

Obama selbst führte am Dienstag mehrere Telefonate mit Verbündeten in der Region, darunter mit dem Kronprinzen der Vereinigten Arabischen Emirate sowie König Salman von Saudi-Arabien. Dabei unterstrich der Demokrat nach Angaben des US-Präsidialamtes, mit ihnen zusammenarbeiten zu wollen, um möglichen destabilisierenden Aktivitäten des Iran zu begegnen. (red, APA, 15.7.2015)

Share if you care.