Fling: Amazon macht Google Cast Konkurrenz

13. Juli 2015, 14:16
16 Postings

Eigenes Protokoll um Smartphone- und Tablet-Inhalte auf den Fernseher zu bringen

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern nutzt Amazon für seine Tablets und Smartphones keine von Google abgesegnete Android-Variante. Also muss man zahlreiche Funktionalitäten nachbilden, der neueste Schritt in diese Richtung: Mit Fling will der Online-Händler eine eigene Alternative zu Google Cast etablieren.

Ablauf

Die Funktionalität ähnelt dabei jener der Google-Lösung sehr: Anstatt den Inhalt direkt vom Gerät an einen Fling unterstützenden Fernseher zu schicken, wird nur die URL übertragen, das Empfangs-Device holt sich den Inhalt dann selbst. Das Tablet oder Smartphone wird in Folge dann zu einer simplen Fernbedienung.

Anpassung

Bestehende Nutzer von Amazon-Apps wird das bekannt vorkommen: Gibt es Fling für diese doch bereits seit einiger Zeit. Allerdings hofft das Unternehmen nun das Interesse anderer Anbieter zu wecken, und veröffentlicht ein Softwareentwicklungskit (SDK). Mit diesem können Apps für Fire OS, Android und iOS entsprechend angepasst werden.

Amazon ist sich dabei durchaus bewusst, dass Google einen gewissen Zeitvorsprung genießt. Insofern betont man, dass die Anpassung von Cast-fähigen Apps für Fling mit wenig Aufwand vorgenommen werden kann. Auf Empfängerseite wird Fling derzeit vom Fire TV und dem Fire TV Stick unterstützt. (apo, 13.7.2015)

Link

Fling

  • Fling soll Smartphone und Fernseher verbinden – analog zu Google Cast.
    grafik: amazon

    Fling soll Smartphone und Fernseher verbinden – analog zu Google Cast.

Share if you care.