Wiener Pathologe Dontscho Kerjaschki erhält hohe US-Auszeichnung

13. Juli 2015, 11:33
1 Posting

Für Lebenswerk als Erforscher der Nierenerkrankungen

Dontscho Kerjaschki, Leiter des Klinischen Instituts für Pathologie der MedUni Wien im AKH, erhält die höchste Auszeichnung, welche die amerikanische Nephrologengesellschaft (ASN) vergibt. Es handelt sich dabei um den sogenannten Homer W. Smith Award, in der Fachwelt als "Nephrologie-Nobelpreis" bezeichnet.

Der Wiener Wissenschafter ist seit 1994 Leiter des Klinischen Institutes für Pathologie. Im Mittelpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeiten mit mehr als 250 Artikeln in Top-Journalen stehen die molekularen Ursachen pathologische Veränderungen in den sogenannten Nierenglomeruli, welche als Filter für die harnpflichtigen Stoffe fungieren.

Für Lebenswerk verliehen

Die American Society of Nephrology ist mit rund 15.000 Mitgliedern die weltgrößte Fachgesellschaft ihrer Art. Der Preis erinnert an den US-amerikanischen Physiologen Homer W. Smith (1895 bis 1962), einem Pionier auf dem Gebiet der Erforschung der Nierenfunktionen und wird jährlich für das Lebenswerk eines verdienten Wissenschafters verliehen.

Kerjaschki bekommt die Auszeichnung im Rahmen der ASN-Jahrestagung im November in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien überreicht. (APA, 13.7.2015)

  • Pathologe Dontscho Kerjaschki wird für sein Lebenswerk geehrt.
    foto: roteskreuz.at

    Pathologe Dontscho Kerjaschki wird für sein Lebenswerk geehrt.

Share if you care.