Zocken für Geld: Ist E-Sport echter Sport?

16. Juli 2015, 07:00
478 Postings

Hohe Geldbeträge, zahlreiche Zuseher und Wettkampf auf höchstem Niveau. Auch in der virtuellen Welt wird wettbewerbsmäßig gespielt

Wer E-Sport betreibt, ist Gamer und Wettkämpfer zugleich. Eine Partie "Counter-Strike" gegen ein anderes Team, eine Runde "Quake" gegen einen Freund – und schon spielt man um den Sieg. Wer diese Auseinandersetzungen vertieft, sich organisiert, Gegner online oder auf LAN-Parties sucht, um an Turnieren teilzunehmen, sieht sich zumindest ein bisschen als E-Sportler. Wer einen Großteil seiner Lebensgestaltung diesem Hobby widmet, kann es sogar zum Pro-Gamer, zum professionellen Spieler bringen.

Spiele wie die Fußballsimulation "Fifa", die für den Wettkampf geeignet sind, haben auch Bundesligavereine auf den Plan gerufen. So hat der VfL Wolfsburg unlängst ein eigenes Fifa-Team – die ehemaligen "Meet Your Makers", die zu den großen Clans der E-Sportszene gehören – verpflichtet.

Ruhm und Ehre – und jede Menge Geld

Preisgelder, die so manche olympisch anerkannte Sportart übertreffen, findet man derzeit vor allem bei Turnieren, die Spiele wie "League of Legends" oder "Defense of the Ancients" featuren. So ist beim bekannten "The International" ein Gesamtpreisgeld von 15 Millionen US-Dollar eingeplant. Ein Großteil davon kommt aus der Community, die den Preistopf mit Ingame-Mikrotransaktionen über Umwege selbst finanziert.

Der E-Sport hat vor allem in Asien Geschichte, Südkorea gilt als eines der Mutterländer des Videospiel-Wettkampfs. Schon zu Zeiten von "Starcraft: Broodwar" haben eigene TV-Sender Spiele bekannter Akteure übertragen. Große Ligen finden sich auch in den USA, wo zum Beispiel Anfang der Nullerjahre die CPL der große Name war oder heute die MLG an deren Stelle getreten ist.

Wie viel E-Sportler steckt in Ihnen?

Sehen Sie E-Sport als echten Profisport? Haben Sie schon mal wettbewerbsmäßig gespielt? Um welches Spiel handelte es sich, und konnten Sie vielleicht sogar nennenswerte Erfolge feiern? Erzählen Sie von Ihrer Clanhistory! ;-) (mahr, 16.7.2015)

  • Beim "DOTA"-Turnier "The International" werden ganze Hallen gefüllt. Über das Internet sind vor den Monitoren in aller Welt hunderttausende Zuseher dabei.
    foto: reuters

    Beim "DOTA"-Turnier "The International" werden ganze Hallen gefüllt. Über das Internet sind vor den Monitoren in aller Welt hunderttausende Zuseher dabei.

Share if you care.