Der Natur auf der Spur

Rezension13. Juli 2015, 10:40
1 Posting

Rico hat die Gabe, Tiere zu verstehen. Daraus stricken die Autoren von "Rico spricht mit den Tieren" einfache, aber wunderbare Geschichten

Rico hat eine wunderbare Gabe auf den Weg mitbekommen. Es ist eine jener Fähigkeiten, von denen sicher zig Millionen Kinder schon geträumt haben. Rico kann mit Tieren sprechen. Wolfgang Pullmann und Andreas Pullmann (Illustration) schicken in ihrer einfachen, aber wunderbaren Geschichte für Kinder ab dem sechsten Lebensjahr den kleinen Buben auf eine Wanderung. Dabei lernt Rico jede Menge Tiere kennen und bekommt viel von deren Lebensgewohnheiten mit.

Fleisch? Nur schwer zu bekommen

Da gibt es ein Reh, eine Maus, eine Schnecke oder auch ein Wiesel. Dieses erzählt zum Beispiel: "Ich suche Nahrung, weil ich ständig hungrig bin. Pflanzen mag ich nicht, und Fleisch ist oft nur schwer zu bekommen. So muss ich eilen, damit ich etwas Fressbares zwischen die Zähne bekomme." Am Ende der Geschichte versichert Rico, dass er über die Schönheit der Natur allen Menschen in seiner Umgebung erzählen wird. Dass er auf einem Adler sitzend auch dahingeflogen ist, sollte er vielleicht dann besser nicht erwähnen. Das wäre ja wirklich nicht glaubwürdig. (Peter Mayr, 13.7.2015)

  • Wolfgang Pullmann, Andreas Pullmann: "Rico spricht mit den Tieren". € 16,50 / 52 Seiten. Edition Innsalz, Ranshofen 2015
    foto: edition innsalz

    Wolfgang Pullmann, Andreas Pullmann: "Rico spricht mit den Tieren". € 16,50 / 52 Seiten. Edition Innsalz, Ranshofen 2015

Share if you care.