Marquez meldet sich am Sachsenring zurück

12. Juli 2015, 15:57
19 Postings

Spanier holt sich beim GP von Deutschland den Sieg. Rossi hinter Pedrosa Dritter

Hohenstein-Ernstthal – Motorrad-Weltmeister Marc Marquez hat sich beim Großen Preis von Deutschland zurückgemeldet. Der zweifache Champions in der Königsklasse MotoGP feierte am Sonntag auf dem Sachsenring seinen zweiten Saisonsieg und den 47. insgesamt. Der Honda-Pilot triumphierte souverän vor seinem spanischen Landsmann Daniel Pedrosa (Honda) und WM-Spitzenreiter Valentino Rossi (Yamaha) aus Italien.

Marquez war heuer schon dreimal ausgefallen und in der WM-Wertung damit unerwartet zurückgefallen. Vor über 90.000 Zuschauern am Kurs in Hohenstein-Ernstthal war er am Wochenende aber eine Klasse für sich. Der 22-Jährige dominierte sämtliche Trainings und kam auch mit 2,2 Sekunden Vorsprung auf Pedrosa ins Ziel.

In der WM-Wertung hält der Titelverteidiger nun bei 114 Punkten, an der Spitze baute der neunfache Weltmeister Rossi (179) seinen Vorsprung auf Jorge Lorenzo auf 13 Punkte aus.

Der Brite Danny Kent (Honda) gewann das Rennen der Moto3-Klasse und baute damit seine WM-Führung aus. In der Moto2-Kategorie feierte der Belgier Xavier Simeon überraschend seinen ersten Sieg in einem WM-Rennen. In einem packenden Finish verwies Simeon den WM-Führenden Johann Zarco auf Platz zwei. (APA, 12.7.2015)

Ergebnisse der Motorrad-WM-Läufe am Sonntag am Sachsenring (Grand Prix von Deutschland):

MotoGP (30 Runden a 3,671 km/110,13 km): 1. Marc Marquez (ESP) Honda 41:01,087 Min. (Schnitt: 161,0 km/h) – 2. Dani Pedrosa (ESP) Honda + 2,226 Sek. – 3. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 5,608 – 4. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 9,928 – 5. Andrea Iannone (ITA) Ducati 20,785 – 6. Bradley Smith (ENG) Yamaha 23,215.

WM-Stand (9 von 18 Rennen): 1. Rossi 179 Punkte – 2. Lorenzo 166 – 3. Iannone 118 – 4. Marquez 114 – 5. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 87 – 6. Smith 87.

Moto2 (29 Runden a 3,671 km/106,459 km): 1. Xavier Simeon (BEL) Kalex 41:09,295 Min. (Schnitt: 155,2 km/h) – 2. Johann Zarco (FRA) Kalex + 0,083 Sek. – 3. Alex Rins (ESP) Kalex 1,646 – 4. Simone Corsi (ITA) Kalex 6,386 – 5. Sam Lowes (ENG) Speed Up 9,284- 6. Thomas Lüthi (SUI) Kalex 10,432.

WM-Stand nach 9 von 18 Rennen: 1. Zarco 179 Punkte – 2. Esteve Rabat (ESP) Kalex 114- 3. Lowes 107 – 4. Rins 103 – 5. Lüthi 99 – 6. Simeon 84.

Moto3 (27 Runden a 3,671 km/99,117 km): 1. Danny Kent (ENG) Honda 39:29,359 Min. (Schnitt: 150,5 km/h) – 2. Efren Vazquez (ESP) Honda + 7,554 Sek. – 3. Enea Bastianini (ITA) Honda 9,603 – 4. Romano Fenati (ITA) KTM 9,629 – 5. Niccolo Antonelli (ITA) Honda 9,664 – 6. Jorge Navarro (ESP) Honda 9,807

WM-Stand nach 9 von 18 Rennen: 1. Kent 190 Punkte – 2. Bastianini 124 – 3. Miguel Oliveira (POR) KTM 102 – 4. Fenati 99 – 5. Vazquez 96

  • In Sachsen ist es lustig.
    foto: ap/meyer

    In Sachsen ist es lustig.

Share if you care.