Der Nexus-Deal: Warum Huawei Googles neuer bester Freund ist

12. Juli 2015, 09:44
29 Postings

Beide Seiten haben großes Interesse an Zusammenarbeit

Ein wohl gehütetes Geheimnis sieht anders aus: Seit Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass neben LG auch Huawei an einem neuen Nexus-Smartphone arbeiten soll. Ein aktueller Artikel von The Information liefert nun aber zusätzliche Details, und diese zeigen: Sowohl Google als auch der chinesische Hardwarehersteller verfolgen mit der Partnerschaft sehr konkrete Ziele.

Global

Bei Huawei erklärt sich die Interessenslage eigentlich schon mit einem Blick auf die weltweiten Smartphone-Absätze: Zwar ist das Unternehmen hinter Samsung, Apple und Lenovo / Motorola mittlerweile zur Nummer vier avanciert, diese Marktposition ergibt sich aber beinahe zur Gänze aus den Verkäufen am Heimatmarkt China. Huawei will also international expandieren, der Deal mit Google soll dafür den notwendigen Anstoß bringen. Dabei soll Google auch seine Kontakte spielen lassen, um bei der Vermarktung neuer Geräte wie der Huawei Watch zu helfen.

China

Google selbst hat ein ganz anderes Problem: Nach vor einigen Jahren mehr oder minder öffentlich geführten Auseinandersetzungen mit der chinesischen Regierung über deren Zensurpolitik ist das Unternehmen aktuell in China nicht präsent. Dies entwickelt sich zunehmend zu einem Problem für das Android-Ökosystem, weil dies auch heißt, dass weder der offizielle Play Store noch die Google Play Services auf chinesischen Smartphones zu finden sind – und so in China im Gegensatz zu anderen Ländern Android-Schadsoftware rege Verbreitung findet.

Unterstützung

Google möchte also einen App Store in China aufziehen, und Huawei mit seinen bekannt guten Beziehungen soll hierbei helfen. Dass das Unternehmen einen Weg sucht, zumindest in einem eingeschränkten Umfang wieder in China an den Start zu gehen, hatte schon Produktchef Sundar Pichai vor einigen Monaten bestätigt.

Netzwerk

The Information will aber noch ein zweites Interesse von Google ausgemacht haben: Demnach soll Huawei bei der globalen Expansion für Googles Mobilfunknetzwerk helfen. Immerhin ist der chinesische Anbieter auch einer der größten Netzwerkausrüster, Googles Project Fi unternimmt wiederum derzeit seine ersten Schritte in den USA. (apo, 12.7.2015)

  • Von der Kooperation mit Google sollen auch andere Produkte wie die Huawei Watch profitieren – so zumindest die Hoffnung des chinesischen Hardwareherstellers.
    foto: gustau nacarino / reuters

    Von der Kooperation mit Google sollen auch andere Produkte wie die Huawei Watch profitieren – so zumindest die Hoffnung des chinesischen Hardwareherstellers.

Share if you care.