Serie von Brandanschlägen auf Staatsgebäude in Berlin aufgeklärt

10. Juli 2015, 14:34
1 Posting

Festgenommener Mann hat die Taten gestanden

Berlin – Die rechtsextremistische Serie von Brandanschlägen der "Deutschen Widerstandsbewegung" auf Staats- und Parlamentsgebäude in Berlin ist aufgeklärt. Ein am Donnerstag festgenommener Mann habe die Taten gestanden, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag der dpa. Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen Brandstiftung in acht Fällen erlassen worden.

Der 48-jährige Mann war in der Nacht auf Donnerstag über einen Zaun am deutschen Bundeskanzleramt geklettert und hatte einen Molotowcocktail geworfen. Am Tatort und in seiner Wohnung wurden Flugblätter der als rechtsextrem eingestuften "Deutschen Widerstandsbewegung" gefunden.

Frühere Brandanschläge galten der CDU-Zentrale, dem Reichstagsgebäude, dem Paul-Löbe-Haus des Bundestags und dem Schloss Bellevue, Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten. Zu größeren Bränden kam es nie, auch wurde niemand verletzt. (APA, 10.7.2015)

Share if you care.