Umstrittener Chef der English National Opera tritt zurück

10. Juli 2015, 14:17
posten

John Berry verlässt das Haus nach acht Jahren nach Diskussion über die Finanzen

London – Die mit finanziellen Problemen konfrontierte English National Opera verliert ihren künstlerischen Leiter: John Berry tritt nach acht Jahren zurück, wie am Freitag vermeldet wurde. Berrys Rückzug folgt auf den Abgang zweier weiterer Topführungskräfte des Hauses gegen Ende 2014 und Anfang 2015 – und den damit verbundenen Kalamitäten um mutmaßliche Verluste des Hauses.

So hatte einer der beiden Abgetretenen, Martyn Rose als einstiger Präsident der National Opera, in einem publik gewordenen Brief davon gesprochen, dass die Institution in Berrys Amtszeit einen Verlust von rund 10 Mio. Pfund (13,94 Mio. Euro) angehäuft habe. Berry lehnte dazu stets einen Kommentar ab, während die Opera verkündete, die fraglichen Zahlen nicht zu kennen und von einem ausgeglichenen Budget im heurigen Jahr auszugehen.

Dennoch hatte das zuständige Arts Council England kurz darauf verkündet, die English National Opera von der Liste jener Institutionen zu streichen, die fixe Subventionen erhalten. Stattdessen würde besondere Förderungen gewährt, bis das Haus seine Sachen in Ordnung gebracht habe. Nun also der Berry-Rücktritt. "Nach acht Jahren der künstlerischen Leitung und am Ende der preisgekrönten Saison 2014/15, werde ich mich im Sommer über meine nächste Aufgabe Gedanken machen", kündigte dieser in einem Statement an. (APA, 10.7.2015)

Share if you care.