Open-Air-Deutschstunde auf dem Stephansplatz

Video10. Juli 2015, 13:47
44 Postings

Integrationsverein hält symbolischen Deutschkurs auf dem Stephansplatz in Wien und fordert Kurse auch für nicht anerkannte Flüchtlinge

derstandard.at/von usslar

Wien – Mit einem öffentlichen Deutschkurs auf dem Stephansplatz hat das Unterstützungskomitee zur Integration von MigrantInnen (UKI) am Donnerstagabend die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich gezogen. Mit Megafonen ausgestattet setzten sich Vereinsmitglieder und Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Kultur und Politik – unter ihnen etwa die Journalistin Barbara Coudenhove-Kalergi – an die Schulbank und wiederholten die Phrasen eines Deutschlehrers, wie "Wir wollen Deutsch lernen".

Mit der Deutschstunde wollten sie auf die "völlig unzureichende Asylpolitik und auf die katastrophale Situation der Hilfesuchenden" hinweisen. Konkret fordern sie von der österreichischen Bundesregierung, dass auch noch nicht anerkannte Flüchtlinge einen Deutschkurs vom AMS erhalten. Derzeit werden Kurse für Asylwerber beim UKI beispielsweise mit Spendengeldern finanziert. (mvu, 10.7.2015)

Share if you care.