Mexiko fertigte dezimiertes Kuba beim Gold-Cup 6:0 ab

10. Juli 2015, 10:28
1 Posting

Visaprobleme und ein "Abtrünniger" bei Kubanern

Chicago (Illinois) – Mexikos Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem Kantererfolg in den CONCACAF Gold-Cup gestartet. Oribe Peralta traf beim 6:0-(4:0)-Erfolg gegen Kuba am Donnerstag in Chicago in der 16., 36. und 61. Minute. Das kubanische Team musste im Auftaktspiel aber gleich auf sechs Spieler wegen Visaproblemen verzichten, zudem setzte sich zum wiederholten Male ein Topspieler in die USA ab.

Schon beim Gold-Cup 2013 hatten sich sechs kubanische Teamspieler in die USA abgesetzt. Zu Beginn der diesjährigen Kontinentalmeisterschaft ereilte den Karibikstaat dasselbe Schicksal. Ein namentlich nicht genannter Spieler ist laut Vereinsangaben nicht mehr aufzufinden. Zudem konnten sechs Spieler wegen Visaproblemen nicht rechtzeitig zum Match gegen Mexiko einreisen.

Vor 54.126 Zuschauern im Soldier Field Stadium hatten die Mexikaner auch ohne ihren verletzten Stürmerstar Javier Hernandez keine Probleme gegen das dezimierte Team aus der Karibik. Neben Triple-Torschütze Peralta erzielten Carlos Vela (22.), Andres Guardado (43.) und Giovani dos Santos (74.) die weiteren Tore für den WM-Achtelfinalisten von 2014.

Im zweiten Spiel der Gruppe C bezwang Trinidad und Tobago Guatemala 3:1. Dabei führte das Team aus Trinidad und Tobago nach Toren von Sheldon Bateau (10. Minute), Cordell Cato (13.) und Joevin Jones bereits nach 25 Minuten mit 3:0. Mehr als der Anschlusstreffer durch Carlos Ruiz (61. Minute) gelang den Guatemalteken nicht mehr.

Am Freitag geht in Boston die zweite Runde der Gruppe A in Szene. Titelverteidiger USA, der ebenfalls mit einem Sieg in das Turnier gestartet war (2:1 gegen Honduras) trifft auf Haiti, Honduras bekommt es mit Panama zu tun. (APA; 10.7.2015)

Share if you care.