Bratschist Friedemann Weigle 52-jährig gestorben

9. Juli 2015, 12:03
1 Posting

Prägte unverkennbaren Grundton des Artemis Quartetts mit

Wien – Der Bratschist Friedemann Weigle, Mitglied des in Berlin ansässigen Artemis Quartetts, ist am Wochenende im Alter von 52 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Das teilte die Wiener Konzerthausgesellschaft am Donnerstag mit. "Der Musikwelt geht ein wunderbarer, inspirierender und besonderer Mensch, Musiker und Pädagoge verloren", heißt es in der Mitteilung.

Um ihren Kollegen trauern Vineta Sareika, Gregor Sigl und Eckart Runge. "Unzählige Kammermusikfreunde in Wien bringen dem Artemis Quartett eine besonders tiefgehende Wertschätzung und Hochachtung entgegen. Friedemann Weigles musikalische Präsenz, seine enorme Sensibilität und Stärke hat die Einzigartigkeit des Artemis Quartetts mit geprägt", so Konzerthaus-Intendant Matthias Naske.

Friedemann Weigle war Gründungsmitglied und 20 Jahre lang Bratschist des Petersen Quartetts. Seit 2007 prägte er "den unverkennbaren Grundton und Atem des Artemis Quartetts mit." (APA, 9.7.2015)

Share if you care.