Junge ÖVP geht griechisch essen, postet Witz, erntet Shitstorm

9. Juli 2015, 10:53
593 Postings

Kommentar zu Rechnung: "Für uns ist es aber üblich, dass man offene Rechnungen sofort begleicht"

Die Junge ÖVP Oberösterreich hat einen veritablen Shitstorm in sozialen Medien provoziert. Der Auslöser: ein Witz über die Krise in Griechenland. Auf Facebook stellte die JVP OÖ das Foto einer Restaurantrechnung online. Offenbar waren einige Jungpolitiker griechisch essen gewesen, sie hatten fünf Soda Zitron, dreimal das Menü eins, Bifteki, Hühnergyros und gemischten Salat konsumiert. Das Essen war laut JVP "ausgezeichnet", doch: "Für uns ist es aber üblich, dass man offene Rechnungen sofort begleicht." Den Post garnierte die JVP OÖ mit den Hashtags "Greferendum" und "Oxi".

EU-Abgeordneter gießt Öl ins Feuer

Zahlreiche Nutzer auf Facebook können darüber nicht lachen. So wird der JVP OÖ zum "niveaulosesten Facebook-Eintrag dieser Woche" gratuliert. Eine Nutzerin gibt den Tipp, "Überheblichkeit und mangelndes Feingefühl" nur auf privaten Profilen auszuleben. Immerhin sei bald Wahl in Oberösterreich. Der EU-Abgeordnete Paul Rübig scheint sich allerdings amüsiert zu haben: "Danke, dass ihr nicht demokratisch darüber abgestimmt habt, ob ihr zahlen wollt", kommentierte der ÖVP-Politiker. (fsc, 9.7.2015)

  • Für viele Nutzer ist der Witz der JVP geschmacklos und unsensibel.
    foto: facebook

    Für viele Nutzer ist der Witz der JVP geschmacklos und unsensibel.

Share if you care.