Greipel gewinnt, Haller löst Sturz aus

8. Juli 2015, 17:51
32 Postings

Deutscher setzt sich im Sprint gegen Sagan und Cavendish durch – Österreicher Brändle Etappen-18.

Amiens – Andre Greipel hat sich als bester Sprinter der Tour de France etabliert. Der 32-jährige Deutsche setzte sich am Mittwoch auch im zweiten Massensprint der 102. Auflage durch, nach 189 km von Arras nach Amiens triumphierte er vor Peter Sagan (SVK) und Ex-Weltmeister Mark Cavendish (GBR). Sein Landsmann Tony Martin verteidigte auf der Flachetappe das Gelbe Trikot erfolgreich.

Der 30-jährige Martin, der am Vortag erstmals in seiner Karriere die Tour-Führung übernommen hatte, liegt weiterhin zwölf Sekunden vor Christopher Froome (GBR) und 25 vor Tejay van Garderen (USA) an der Spitze. Nach vier enorm harten Tagen gab der 5. Abschnitt den Anwärtern auf den Gesamtsieg Gelegenheit, etwas zu verschnaufen. Vorsicht war dennoch geboten, denn Stürze blieben neuerlich nicht aus.

velon cc
Die Tour lässt es krachen.

So erwischte es früh den Sprint-Spezialisten Nacer Bouhanni (FRA). Der dreifache Giro-Etappensieger von 2014, auf den die Cofidis-Equipe alle Hoffnungen gesetzt hatte, musste aufgeben. Bei einem Massensturz rund 25 km vor dem Ziel waren auch alle drei Österreicher betroffen, Marco Haller stürzte sogar als Erster. Matthias Brändle schaffte es auf den 18. Etappenrang, Haller und Georg Preidler kamen mit 12:23 Minuten Rückstand ins Ziel.

Greipel, der früher als Teamkollege von Cavendish diesem bei der Tour-Nominierung mehrfach den Vortritt lassen musste und bei der Österreich-Rundfahrt einige seiner mittlerweile 124 Siege einfuhr, hat aktuell die schnellsten Beine im Feld. Im Grünen Trikot des Punktebesten sprintete der Rostocker zu seinem insgesamt achten Tour-Erfolg. Sagan hält bei vier, Cavendish bei 24. Der bisher erfolgreichste Fahrer der Saison, der Norweger Alexander Kristoff (18 Siege) zog den Sprint in Amiens sehr früh an. Der Teamkollege von ÖRV-Staatsmeister Haller wurde schlussendlich Vierter. (APA, 8.7.2015)

Tour de France, 5. Etappe, Mittwoch
(Arras – Amiens, 189 km)

1. Andre Greipel (GER) Lotto 4:39:00 Stunden
2. Peter Sagan (SVK) Tinkoff
3. Mark Cavendish (GBR) Etixx
4. Alexander Kristoff (NOR) Katjuscha
5. Edvald Boasson Hagen (NOR) MTN
6. John Degenkolb (GER) Giant
7. Arnaud Demare (FRA) FDJ
8. Bryan Coquard (FRA) Europcar
9. Davide Cimolai (ITA) Lampre
10. Greg van Avermaet (BEL) BMC

Weiters:
18. Matthias Brändle (AUT) IAM
19. Vincenzo Nibali (ITA) Astana
22. Tony Martin (GER) Etixx
28. Christopher Froome (GBR) Sky
32. Tejay van Garderen (USA) BMC
34. Nairo Quintana (COL) Movistar
40. Alberto Contador (ESP) Tinkoff
114. Marco Haller (AUT) Katjuscha 12:23
115. Georg Preidler (AUT) Giant, gleiche Zeit

Ausgeschieden:
Nacer Bouhanni (FRA) Cofidis/Sturz

Gesamtwertung nach 5 Etappen
1. Martin 17:19:26
2. Froome 0:12 Min. zurück
3. Van Garderen 0:25
4. Sagan 0:33
5. Tony Gallopin (FRA) Lotto
6. Van Avermaet 0:40
7. Rigoberto Uran (COL) Etixx 0:46
8. Contador 0:48
9. Geraint Thomas (GBR) Sky 1:15
10. Zdenek Stybar (CZE) Etixx 1:16

Weiters:
13. Nibali 1:50
17. Quintana 2:08
64. Greipel 14:33
93. Preidler 21:31
127. Brändle 27:53
177. Haller 47:07

  • Ein Feld vor dem Feld.
    foto: apa/epa/nogier

    Ein Feld vor dem Feld.

  • Das Zielfoto hat André Greipel vorne.

    Das Zielfoto hat André Greipel vorne.

Share if you care.