Michael Cimino erhält Ehrenleoparden in Locarno

8. Juli 2015, 17:29
3 Postings

Verleihung an den Regisseur von "The Deer Hunter" und "Heaven's Gate" am 9. August

Locarno – Die Gewinner des diesjährigen Pardo d'onore Swisscom heißen Marco Bellocchio und Michael Cimino. Letzterer wird den Preis am 9. August auf der Piazza Grande im Rahmen des 68. Festival del film Locarno (5.-15.8.) persönlich entgegennehmen.

Der gebürtige New Yorker Cimino startete seine Karriere als Werbefilmer fürs Fernsehen. Nach seinem Umzug nach Hollywood gab er mit "Thunderbolt and Lightfoot" sein Debüt als Regisseur. In dem Film, zu dem er auch das Drehbuch geschrieben hatte, spielten Clint Eastwood und Jeff Bridges. Den endgültigen Durchbruch schaffte Cimino 1978 mit "The Deer Hunter", der fünf Oscars gewann.

"Hart und prächtig wie die Felsen der amerikanischen Berge, die das Schicksal seiner Filmfiguren oft umrahmen, haben seine Filme meine eigene Kinoerfahrung stark beeinflusst", wird Carlo Chatrian, künstlerischer Leiter des Festival del film Locarno, in der Aussendung vom Mittwoch zitiert.

"Ich finde es wichtig, sie im Rahmen eines Festivals zu zeigen, das ein Brücke schlagen will zwischen Kulturen, Epochen und Stilrichtungen." Zu sehen sind Ciminos Filme "Thunderbolt and Lightfoot", "The Deer Hunter", "Heaven's Gate" und "Year of the Dragon". Außerdem hat das Publikum die Möglichkeit, am 10. August an einem Gespräch mit dem Regisseur teilzunehmen. Die Ehrung von Bellocchio gab das Festival bereits Anfang Mai bekannt. (APA, 8.7.2015)

Share if you care.