In serbischem Presevo treffen täglich bis zu 1.000 Flüchtlinge ein

8. Juli 2015, 15:18
16 Postings

UNO-Hochkommissariat hat seit Anfang Juni Hilfe für 13.000 Menschen bereitgestellt

Belgrad/Genf – In der südserbischen Kleinstadt Presevo, dicht an der Grenze zu Mazedonien, treffen derzeit täglich zwischen 600 und 1.000 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan ein. Dies teilte am Mittwoch das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR) mit. Seit Anfang Juni hat das UNHCR Hilfe für rund 13.000 Flüchtlinge in Presevo bereitgestellt, berichtete die Presseagentur Tanjug.

5000 Asylanträge bis Ende Juni

In Presevo wurde am Mittwoch ein Notaufnahmezentrum mit 300 Betten geöffnet. Es wurde in den letzten Wochen in einem früheren Betriebsgebäude errichtet. Bis Ende Juni wurden alleine in Presevo rund 5.000 Asylanträge gestellt, landesweit ist die Zahl um ein Vielfaches höher. Noch 2014 wurden in dem serbischen Ort nur 320 Asylanträge eingereicht. (APA, 8.7.2015)

Share if you care.