Tödliche Selfies: Russische Regierung gibt Warnung heraus

8. Juli 2015, 12:54
136 Postings

Das russische Innenministerium hat auf seiner Website eine Bedienungsanleitung für Selfies publiziert. Darin wird vor den tödlichen Gefahren der Selbstaufnahme gewarnt

Die russische Regierung sieht sich dazu veranlasst, ihre Bürger vor den Gefahren der Selfies zu warnen. Tatsächlich kam es in Russland in letzter Zeit zu tödlichen selfiebezogenen Unfällen: So starb im April eine Jugendliche in St. Petersburg, als sie ein Selfie auf einer Bahnstrecke machen wollte; eine Frau in Moskau hat sich sogar versehentlich in den Kopf geschossen, als sie mit ihrer Waffe posierte, eine andere wiederum stürzte dabei von einer Brücke.

grafik: russisches innenministerium/mvd.ru

All das hätte verhindert werden können, argumentiert die Regierung: "Ihre Gesundheit ist mehr wert als eine Million Likes", heißt es auf der Website des russischen Innenministeriums, wo davor gewarnt wird, sich in gefährliche Situationen zu bringen, nur um einen möglichst originellen Schnappschuss zu bekommen.

grafik: russisches innenministerium/mvd.ru

"Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr, wenn Sie ein Selfie machen: Versichern Sie sich dessen, dass Sie an einem sicheren Ort sind", rät das Innenministerium – und demonstriert anhand zahlreicher Grafiken, die offenbar von den aktuellen Ereignissen inspiriert sind, was man beim Selfiemachen beachten sollte und was man besser bleiben lässt. (max, 8.7.2015)

Share if you care.