"Buxtehuder Bulle" für David Safier

8. Juli 2015, 11:03
posten

Roman "28 Tage lang" bei jugendlichen und erwachsenen Juroren auf Platz eins

Buxtehude – Der Jugendbuchpreis "Buxtehuder Bulle" geht in diesem Jahr an David Safier. Der in Bremen lebende Schriftsteller erhält die renommierte Auszeichnung für seinen Roman "28 Tage lang", wie die Leiterin der Stadtbibliothek Buxtehude, Ulrike Mensching, am Dienstagabend mitteilte.

Der Autor sei sowohl bei den elf Jugendlichen als auch bei den elf Erwachsenen der Jury auf Platz eins gelegen. Das sei in der Vergangenheit nicht immer so gewesen.

Die Jury wählte Safier unter acht Nominierten aus. Der seit 1971 jährlich verliehene "Buxtehuder Bulle" ist mit 5.000 Euro dotiert und gilt als einer der wichtigsten deutschen Literaturauszeichnungen. Autoren wie Gudrun Pausewang, Michael Ende, Stephenie Meyer und Suzanne Collins haben ihn bisher erhalten. Im vergangenen Jahr ging der Preis an die Berliner Schriftstellerin Christine Feher für ihren Roman "Dann mach ich eben Schluss". (APA, 8.7.2015)

Share if you care.