Microsoft streicht 7.800 Stellen

8. Juli 2015, 15:31
6 Postings

Soll vor allem ehemalige Nokia-Mitarbeiter betreffen

Microsoft wird erneut massiv Arbeitsplätze streichen. Die neue Entlassungsrunde wird 7.800 Mitarbeiter treffen. Ein erheblicher Teil dürfte auf jene Angestellten entfallen, die mit der Übernahme der Handysparte von Nokia zum Konzern kamen. Gleichzeitig kommt es auch zu einer Abschreibung mit einem Volumen von 7,6 Milliarden Dollar.

Ob es auch zu einem Stellenwegfall in Österreich kommen wird – in Wien und Graz arbeiten insgesamt rund 400 Mitarbeiter für Microsoft – ist aktuell nicht klar.

Zweite Runde

Im Sommer vergangenen Jahres hatte der Software-Riese mit dem Wegfall von 18.000 der insgesamt 127.000 Arbeitsplätze den größten Stellenabbau seit der Gründung des Unternehmens vor 39 Jahren angekündigt. (Reuters, 8.7.2015)

  • Microsoft-Mitarbeitern steht eine neue Kündigungswelle bevor
    foto: reuters/lehtikuva

    Microsoft-Mitarbeitern steht eine neue Kündigungswelle bevor

Share if you care.