Young-Caritas-Sommerkino: Im Mittelpunkt der Mensch

7. Juli 2015, 16:17
posten

Das Filmfestival für Menschenrechte zeigt in der actionfabrik beim Wiener Gürtel an drei Abenden Filme mit sozialkritischem Hintergrund

Im Vergleich zu den großen Open-Air-Kinos, die zurzeit allerorten an Plätzen, auf Dächern und in Parkanlagen mit sommertauglichem Filmprogramm locken, nimmt sich der kleine Innenhof der actionfabrik beim Wiener Gürtel ziemlich bescheiden aus. Hier präsentiert das Young-Caritas-Sommerkino gemeinsam mit This Human World, dem jährlich stattfindenden Filmfestival für Menschenrechte, an drei Abenden Filme mit sozialkritischem Hintergrund.

Eröffnet wird mit Gloria Dürnbergers österreichischem Dokumentarfilm Das Kind in der Schachtel, einer autobiografischen "Suche nach den Wurzeln", bei der die Filmemacherin von ihrer eigenen Situation als Pflegekind berichtet. In ihrem bei der Diagonale ausgezeichneten Film thematisiert Dürnberger neben dem Gefühl des Verlassenseins auch das Verhältnis zu beiden Müttern und sucht nach Antworten auf noch immer existierende Fragen.

Kampf gegen Rechtsordnungen

In L'Escale dokumentiert der iranisch-schweizerische Regisseur Kaveh Bakhtiari die Situation seines Cousins, der seine kleine Wohnung in Athen zu einem Notquartier für Flüchtlinge umfunktioniert hat. Die Männer bleiben so lange bei Amir, bis sie von Schleppern weiter nach Mitteleuropa gebracht werden. Bakhtiari begleitet die Gruppe durch ihren Alltag, zeigt den zermürbenden Kampf gegen Rechtsordnungen – und wie es auf wenigen griechischen Quadratmetern möglich ist, als "Illegaler" nicht die Hoffnung zu verlieren.

Den Abschluss bestreitet Sally El Hosaini mit ihrem Regiedebüt My Brother the Devil, in dem sie die Geschichte zweier arabischer Brüder in London erzählt: ein Coming-of-Age-Drama, das an den typisch britischen Sozialrealismus von Ken Loach anknüpft. (pek, 7.7.2015)

Young-Caritas-Sommerkino, 9.-11. 7., actionfabrik, 1190 Wien, Heiligenstädter Straße 31, 21.00

Share if you care.