Kennen Sie Ihre Familiengeschichte?

9. Juli 2015, 08:00
302 Postings

Wissen Sie, woher Ihre Vorfahren kommen?

Jeans-Erfinder Löb Strauß, Ketchup-Magnat Henry John Heinz, Argentiniens Ex-Präsident Néstor Kirchner und Aida-Gründer Josef Prousek haben sie. Auch Willi Resetarits und ebenso die Frau Nowak und der Herr Prohaska von nebenan: eine Familiengeschichte, die über Ländergrenzen hinausgeht.

Immer mehr Menschen beginnen sich für die Historie ihrer Herkunft zu interessieren. Umso spannender wird es, wenn sich die Vorfahren in aller Welt tummelten.

Es beginnt mit einer Idee

Man stößt auf alte Briefe, Urkunden oder Familienchroniken und fängt an, in der Vergangenheit zu graben. Der Einstieg in die Ahnenforschung ist mühsam und oftmals von Enttäuschungen gesäumt – hat man sich allerdings in die Materie eingefunden, ist die Suche nach den Vorfahren regelrecht süchtigmachend.

Neue Familienzweige tun sich auf, man erfährt, dass die Urgroßeltern auf der Suche nach einem besseren Leben auswanderten oder aufgrund von religiöser, ethnischer oder politischer Zugehörigkeit enteignet und vertrieben wurden.

Wo also startet man?

Als Startpunkt eignet sich etwa das hiesige Gemeindeamt, wo Pfarrmatrikeln und diverse Urkunden aufbewahrt werden. Ein heißer Tipp sind Ahnenforschungs-Foren, in denen sich Gleichgesinnte austauschen und nicht selten neue – wenn auch nur entfernte – Verwandte auftauchen. Weiters beginnen immer mehr Staatsarchive, ihre Bestände zu digitalisieren und zur Verfügung zu stellen.

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte

Sind Sie bereits begeisterter Ahnenforscher und können Spannendes, Kurioses oder Nahegehendes rund um Ihre Familie berichten? Welche Distanzen haben Ihre Familien überwunden, um schließlich in Österreich sesshaft zu werden?

Oder haben Sie es bislang noch nicht gewagt, in diese Materie einzutauchen? Möglicherweise finden sich hier im Forum interessierte "Mitforscher", die einen Einstieg erleichtern und Ihnen die Suche schmackhaft machen können. Wir freuen uns auf viele Geschichten und einen regen Austausch. (cln, 9.7.2015)

Im Internet existiert bereits eine Fülle an Seiten, die sich mit Ahnenforschung auseinandersetzen. Exemplarisch werden hier folgende Links genannt:

Österreichisches Staatsarchiv

Hinweise des Außenministeriums

Recherchetipps der Österreichischen Nationalbibliothek

Staatsarchiv Trebon für das südliche Böhmen

Digitales Archiv Pilsen für das westliche Böhmen

Forum von ahnenforschung.net

Matricula online

Tschechisch-bayerischer Archivführer

  • Ausschnitt aus einem Volkszählungsbogen anno 1921. Kurrentschrift wird zum besten Freund.
    foto: www.digi.ceskearchivy.cz

    Ausschnitt aus einem Volkszählungsbogen anno 1921. Kurrentschrift wird zum besten Freund.

Share if you care.