Selfie-Stange wird Blitzableiter: Wanderer getötet

7. Juli 2015, 09:18
123 Postings

Die metallene Stange könnte für den tödlichen Unfall verantwortlich sein

In Wales kam es am vergangenen Wochenende zu zwei tödlichen Unfällen durch Blitzeinschläge. Bei einem Vorfall soll eine sogenannte Selfie-Stange eine Rolle gespielt haben. So werden Stangen genannt, an deren Ende Smartphones fixiert werden können. Nutzer können dadurch besser Fotos von sich selbst machen. Die Beschaffenheit der Selfie-Stange könnte allerdings für den Blitzeinschlag verantwortlich sein.

Leiter meiden

Bei Gewittern sollten Menschen alle Gegenstände meiden, die Elektrizität leiten können. So lassen Golfer ihre Schläger links liegen, Strom- oder Handymasten sollten ebenfalls vermieden werden. Das gelte auch für Selfie-Stangen, wie Cnet analysiert. Die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz getötet zu werden, liegt allerdings bei 1:240.000. (fsc, 7.7.2015)

Links:

CNET

  • Selfie-Stangen können bei Gewitter für Gefahr sorgen.
    foto: ap/altaffer

    Selfie-Stangen können bei Gewitter für Gefahr sorgen.

Share if you care.