Berichte: Mehr als 40 Tote nach Luftangriff im Südjemen

6. Juli 2015, 22:03
3 Postings

Geschoss schlug in einem Viehmarkt ein

Sanaa – Bei einem Luftschlag der von Saudi-Arabien angeführten Militärallianz sind im Südjemen laut Medienbericht mehr als 40 Menschen getötet worden. Wie die von den schiitischen Houthi-Rebellen kontrollierte Nachrichtenagentur Saba berichtete, schlug das Geschoss am Montag in einem Viehmarkt in der Provinz Lahdsch ein.

Der Nachrichtenseite "Aden al-Ghad" zufolge waren zahlreiche Händler vor Ort, als der Angriff begann.

Erst am Sonntag waren laut Medienbericht bei einem Luftangriff auf einen Markt in der Küstenprovinz Haja im Norden des Landes mindestens 30 Menschen getötet worden. Solche Angaben aus dem Bürgerkriegsland sind von unabhängiger Seite schwer zu überprüfen.

Im bitterarmen Jemen kämpfen seit mehreren Monaten Houthi-Rebellen und ihre Verbündeten gegen Anhänger von Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi. Eine vom Nachbarland Saudi-Arabien angeführte sunnitische Koalition bombardiert die Rebellen seit Ende März aus der Luft.

Nach gescheiterten Friedensgesprächen kam der UN-Gesandte Ismail Ould Cheikh Ahmed am Sonntag in Sanaa an, um mit den Konfliktparteien über eine erneute humanitäre Feuerpause zu verhandeln. (APA, 6.7.2015)

Share if you care.