Historischer Kalender – 8. Juli

8. Juli 2015, 00:00
posten

1810 – Frankreichs Kaiser Napoleon I. erklärt das niederländische Satelliten-Königreich für aufgelöst und gliedert es in das französische Staatsgebiet ein. Zuvor hatte sich sein Bruder Louis Bonaparte aus Protest gegen die französische Einmischung zur Abdankung als König der Niederlande entschlossen.

1820 – Die Bundesakte vom 8. Juni 1815, das Gründungsdokument des Deutschen Bundes, wird auf den Wiener Ministerialkonferenzen der Schlussakte des Wiener Kongresses einverleibt. Die Regierungsgewalt liegt ausschließlich bei den Landesfürsten.

1905 – Die seit dem 27. Juni meuternde Besatzung des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" ergibt sich im Hafen von Constanta den rumänischen Behörden und erhält daraufhin politisches Asyl.

1915 – Nördlich von Krasnik leisten die österreichisch-ungarischen Truppen erbitterten Widerstand gegen die russische Offensive.

1930 – Eröffnung der elektrischen Zahnradbahn von Garmisch-Partenkirchen zum Schneefernerhaus auf dem Zugspitzplateau in Bayern. Die Zugspitze ist mit 2.962 Meter Seehöhe die höchste Erhebung Deutschlands.

1940 – In Wien übernimmt Baldur von Schirach seine Funktionen als Gauleiter und "Reichsstatthalter".

1940 – Nach 62 Tagen militärischen Widerstands gegen den deutschen Einmarsch flüchtet die norwegische Regierung nach London.

1945 – In einem Kriegsbeute-Abkommen einigen sich die Sowjetunion und die Tschechoslowakei auf die Demontage deutscher Industrieunternehmen auf tschechoslowakischem Staatsgebiet.

1955 – Der Alliierte Rat hebt das Verbot über die militärische Betätigung Österreichs auf.

1975 – Zum ersten Mal kommt ein israelischer Ministerpräsident in die Bundesrepublik Deutschland: Yitzhak Rabin besucht das frühere KZ Bergen-Belsen.

1985 – Im Prozess um die gefälschten Hitler-Tagebücher wird der ehemalige Stern-Reporter Gerd Heidemann zu vier Jahren und acht Monaten und der Fälscher Konrad Kujau zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Beide erhalten Haftverschonung.

1990 – In Polen scheiden die kommunistischen Minister für Inneres und Verteidigung aus der Regierung von Premier Tadeusz Mazowiecki aus.

1990 – Dritter WM-Titel für die deutsche Fußball-Nationalelf bei der Weltmeisterschaft in Italien. Im Finale unterliegt Argentinien 0:1.

1995 – Der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) gedenkt 50 Jahre nach Kriegsende im ehemaligen KZ Auschwitz (Polen) der dort etwa 1,5 Millionen von den Nazis ermordeten Menschen.

2000 – Fehlschlag bei einem Test für das umstrittene amerikanische Raketenabwehrsystem NMD: Ein sogenanntes "Killer-Vehikel" hätte die Attrappe eines nuklearen Sprengkopfs über dem Pazifik zerstören sollen.

Geburtstage:

Giovanni Domenico Cassini, ital.-frz. Astronom (1625-1712)

Ernst Bloch, dt. Philosoph (1885-1977)

Hugo (Ferdinand) Boss, dt. Bekleidungshersteller und Nationalsozialist; 1924 Gründung der heutigen "Hugo Boss AG"(1885-1948)

Walter Hasenclever, dt. Lyriker (1890-1940)

George Antheil, US-Komponist (1900-1959)

Richard Plaschka, öst. Historiker (1925-2001)

Jean Cau, frz. Schriftsteller (1925-1993)

Micheline Calmy-Rey, schweiz. Politikerin (1945- )

Beck (eigtl. Bek David Campbell), US-Popmusiker, Gitarrist und Sänger (1970- )

Todestage:

Sir William Parry, brit. Polarforscher (1790-1855)

Othmar Spann, öst. Philosoph, Ökonom und Ständestaats-Theoretiker (1878-1950)

Simon Smith Kuznets, amer. Wirtschaftswiss. (1901-1985)

(APA, 8.7.2015)

Share if you care.