Siemens erwartet zügige Einigung zu Jobabbau

6. Juli 2015, 16:40
4 Postings

Gespräche könnten bis Ende des Sommers abgeschlossen werden – Umbau des Konzerns soll künftig langsamer gehen

München – Siemens will die Gespräche über die jüngste Runde des Stellenabbaus nach Aussagen eines hochrangigen Konzernmanagers rasch zu Ende bringen. Es sei eine zügige Einigung zu erwarten, sagte der Insider am Montag auf die Frage, ob die Verhandlungen bis zum Ende des Sommers abgeschlossen werden könnten. Siemens hatte im Mai angekündigt, wegen der Flaute im Öl- und Gasgeschäft weitere 4.500 Arbeitsplätze zu streichen, davon rund 2.200 in Deutschland. Der Manager schloss einen Stellenabbau im Berliner Schaltwerk nicht aus; vorstellbar seien dort auch höhere Investitionen.

Vorstandschef Joe Kaeser hat in den knapp zwei Jahren seiner bisherigen Amtszeit mehr als 13.000 Jobs abgebaut. Die IG Metall warf dem Konzernlenker zuletzt vor, statt der versprochenen Ruhe bringe er lediglich ein Umbauprogramm nach dem anderen auf den Weg. Nach einer Welle von Übernahmen, Verkäufen, Stellenabbau und internem Umbau sollte sich das Tempo der Veränderungen verlangsamen, sagte der hochrangige Manager.

Siemens sei noch immer an Teilen des französischen Rivalen Alstom interessiert, zu denselben Bedingungen wie vor rund einem Jahr. Damals hatte Siemens-Konkurrent General Electric den Zuschlag erhalten. Vorstandschef Kaeser will mit dem radikalen Konzernumbau und der Fokussierung auf Automatisierung, Elektrifizierung und Mobilität bei der Rendite zu den Amerikanern und anderen Rivalen aufschließen. Es sei jetzt eine Phase der Umsetzung zu erwarten, sagte der Insider. Für das dritte Geschäftsquartal sei nicht mit hohen, überraschenden Einmalkosten zu rechnen, die Siemens in der Vergangenheit schon häufiger das Ergebnis verhagelten. Im Industriegeschäft geht der Konzern nach wie vor von einer Marge am unteren Ende der angepeilten Gewinnspanne von zehn bis elf Prozent aus. Viel hänge vom vierten Quartal ab, sagte der Manager. (Reuters, 6.7.2015)

Share if you care.