Drittbestes Wochenende aller Zeiten für Wiens Freibäder

6. Juli 2015, 12:13
26 Postings

220.000 Menschen suchten Abkühlung – Heurige Saison bisher deutlich über Vorjahresniveau

Wien – Auf der Flucht vor der Hitze haben am Wochenende zigtausende Wiener die Freibäder belagert. Exakt 220.135 Personen zählten die städtischen Bäder am Samstag und Sonntag. Im Allzeit-Ranking entspricht das dem drittbesten Wochenende, wie aus der Statistik der zuständigen MA 44 hervorgeht. Rekordhalter ist nach wie vor der 30. Juni/1. Juli 2012 mit insgesamt 242.151 Besuchern.

Die Aufzeichnungen werden in den städtischen Sommerbädern bereits seit 1945 geführt. Damals gab es allerdings noch deutlich weniger Freizeitanlagen. Vergleichbar sind die Zahlen erst seit 1990. Separat betrachtet, machen sich die beiden vergangenen Tage folglich ebenfalls nicht schlecht in der Statistik. So erreichte der Samstag mit 95.413 Besuchern Platz drei in der ewigen Top-Samstags-Liste. Mit 124.722 Gästen verzeichnete man wiederum den viertbesten Sonntag. Für Interessierte: Am bisher besten Samstag (12. Juni 2010) kühlten sich 109.486, am besten Sonntag (28. Juli 2013) gar 144.896 Wiener in den städtischen Becken ab

Jeder vierte im Gänsehäufel

Traditionell das meistbesuchte, weil größte Sommerbad der Bundeshauptstadt ist das Gänsehäufel. Von den nun rund 220.000 Menschen strömten etwa ein Viertel – knapp 54.000 – in das Erholungsareal an der Alten Donau.

Aufgrund des zuletzt konstant schönen Wetters liegt man – gerechnet ab Saisonbeginn – klar über den Zahlen des Vorjahres, sagte eine Sprecherin der zuständigen MA 44 auf APA-Anfrage am Montag. 1,279.422 Hobbyschwimmer schafften es mit Stichtag Sonntag heuer bereits in die Freibäder. Das sind um ganze 36 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2014 (940.937). Auch in den kommenden Tagen dürfen sich die Bäder wohl noch auf regen Zustrom freuen. Erst ab Mittwoch soll es laut aktueller Prognosen merkbar abkühlen. (APA, 6.7.2015)

  • I steh aufs Gänshäufel, auf Italien pfeif I.
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    I steh aufs Gänshäufel, auf Italien pfeif I.

Share if you care.