Linker Edelmann soll Kredithilfe für Athen retten

29. April 2015, 09:47
2 Postings

Der 54-Jährige Wirtschaftsprofessor soll Yanis Varoufakisals Chefverhandler ersetzen

Er war als junger Bursche in Eton, die elitärste Schulbank drücken, die das britische Königreich zu bieten hat. Er hat in Oxford promoviert, doch alle angelsächsisch-kapitalistische Erziehung war vergebens: Euklid Tsakalotos ist ein linker Athener Wirtschaftsprofessor geworden. Einer, der an die Veränderbarkeit der Gesellschaft glaubt, aber ganz und gar nicht an die Allheilkraft des Marktes.

Der 54-Jährige, den manche in seiner Partei den "linken Aristokraten" nennen wegen des Reichtums und der Vornehmheit seiner Familie – ein Großonkel war Stabschef der Armee in den Nachkriegsjahren -, soll nun anstelle des in der Eurogruppe isolierten Finanzministers Yiannis Varoufakis die Verhandlungen mit den Kreditgebern führen.

Neoliberales System

2011, als Griechenland unter Anleitung der Troika und des sozialistischen Premiers Giorgos Papandreou noch tiefer in Rezession und Massenarbeitslosigkeit rauschte, schrieb Tsakalotos ein Papier, in dem er zu erklären versuchte, warum die griechische Finanzkrise kein Einzelfall, sondern Symptom einer europäischen Krise sei: Die ganze Richtung stimme nicht, stellte Tsakalotos, damals Ökonomieprofessor an der Universität von Athen, fest; die griechische Wirtschaft sei stets schwach gewesen, weil das neoliberale System es so wollte, das in Europa in den 1980er-Jahren seinen Einzug hielt.

Solchermaßen gerüstet trat Tsakalotos gleich nach dem historischen Regierungswechsel im Jänner den Kampf mit den Kreditgebern an. Im neuen Kabinett wurde für den in Rotterdam geborenen Ökonomen ein Posten als Vize-Außenminister für internationale Wirtschaftsbeziehungen geschaffen.

Selbes Team

Tsakalotos sitzt seither mit denselben drei, vier Uni-Kollegen und Parteifreunden im Verhandlungsteam in Brüssel; nur die Sessel sind jetzt ein wenig verrückt: Tsakalotos soll "koordinieren", Varoufakis "überwachen". Einen Unterschied macht es dennoch. Tsakalotos gilt als bescheiden, fast schüchtern. Anders auch als Varoufakis ist er ein Mitglied von Syriza und Abgeordneter seit 2012; er könnte dem linken Parteibündnis Kompromisse mit Brüssel besser kommunizieren.

Tsakalotos hat drei Kinder mit Heather Gibson, seiner Liebe aus Studententagen. Von den Brüsseler Verhandlungen sei er als Professor enttäuscht, sagte er dieser Tage in einem Interview: Wenn er ein Argument anführe, komme kein Gegenargument, sondern die Antwort: "Es gibt Regeln, und die sind einzuhalten." (Markus Bernath, 29.4.2015)

  • Verhandelt für Griechenland: Euklid Tsakalotos.
    foto: ap/karadjias

    Verhandelt für Griechenland: Euklid Tsakalotos.

Share if you care.