Intel Compute Stick: Ubuntu-Version des Mini-Rechners

5. Juli 2015, 16:58
37 Postings

Wird in Kürze zum 110 US-Dollar verkauft – Leicht schwächere Ausstattung als Windows-Ausgabe

Als Intel Anfang April seinen Computer Stick vorstellte, war rasch die Rede davon, dass neben der Ausgabe mit Windows 8.1 auch eine mit Ubuntu verkauft werden soll. Nun ist es soweit: Wie Softwarehersteller Canonical in einem Blogeintrag ankündigt, startet der Verkauf der Linux-Variante des Compute Sticks in den nächsten Tagen – und zwar global.

Eckdaten

Der 110 US-Dollar teure HDMI-Stick versteht sich als vollständiger Computer. Enthalten sind ein Intel Atom 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB On-Board-Speicher. Letzterer lässt sich über einen Micro-SD-Slot erweitern. Auf diese Weise soll sich jeder Monitor oder Fernseher mit HDMI-Anschluss in einen Rechner verwandeln lassen.

Alternativen

Als Software ist bei dieser Variante die 64-Ausführung von Ubuntu 14.04 vorinstalliert. Alternativ dazu gibt es bereits den Compute Stick mit Windows 8.1. Dieser bietet ein leicht bessere Hardware (2 GB RAM, 32 GB lokaler Speicherplatz), kostet dafür aber auch 150 US-Dollar.

Handel

Der Verkauf soll über zahlreiche Online-Händler abgewickelt werden, darunter Amazon und Newegg.com. (apo, 5.7.2015)

  • Der Intel Compute Stick.

    Der Intel Compute Stick.

Share if you care.