Reddit: Die Revolution wird abgeblasen

5. Juli 2015, 09:39
23 Postings

Fast alle Subreddits mittlerweile wieder online – Unternehmen verspricht Besserung

Der Aufstand wird abgeblasen – zumindest vorerst. Die Community-Plattform Reddit kehrt nach Tagen des Moderatoren-Protests – weitgehend – zum normalen Betrieb zurück. Praktisch alle vorübergehend gesperrten Subreddits sind mittlerweile wieder online.

Anlass

Ausgelöst wurde die Protestaktion durch die Entlassung der in der Community sehr beliebten Reddit-Angestellten Victoria Taylor. Diese war für die auch weit über die Kern-Community von Reddit hinaus bekannten "Ask Me Anything" (AMA) Frage- und Antwort-Runden verantwortlich. Zudem war sie auch ein Art Bindeglied zwischen Reddit-Angestellten und den freiwilligen Moderatoren aus der Community.

Sperre

Viel Moderatoren sahen in ihrer Entlassung jenen Tropfen der das Fass im ohnehin schon angespannten Verhältnis zwischen Community und Reddit zum Überlaufen gebracht hat. Also begannen einzelne als Protest die von ihnen verantworteten Subreddits privat zu schalten – womit sie für die Öffentlichkeit nicht mehr erreichbar sind.

Selbstkritik

Mittlerweile sind alle 50 Default-Subreddits wieder normal zugänglich. Zuvor hatte Reddit-Chefin Ellen Pao öffentlich Selbstkritik geübt: "Wir haben unsere Moderatoren nicht so unterstützt, wie wir es sollten – obwohl wir das sie Jahren versprochen haben". Zudem versprach Pao, dass man die vorgebrachten Probleme lösen werde.

Spurensuche

Bei The Verge spekuliert man allerdings, dass andere Gründe für das Umdenken bei den Moderatoren entscheiden gewesen sein dürften. So habe der Aufstand eine breite Medienöffentlichkeit erreicht, womit man Druck für die eigenen Anliegen erreicht habe. Die Subreddits länger offline zu halten, hätte insofern nur der Community geschadet. (apo, 5.7.2015)

  • Artikelbild
    foto: robert galbraith / reuters
Share if you care.