Den Haag: Hunderte bei Schweigemarsch gegen Polizeigewalt

4. Juli 2015, 20:48
77 Postings

Mitch Henriquez starb nach Festnahme bei Musikfestival an Sauerstoffmangel – fünf Beamte suspendiert

Den Haag – Hunderte Niederländer haben am Samstag an einem Schweigemarsch gegen Polizeigewalt in Den Haag teilgenommen. Die Demonstranten, von denen zahlreiche T-Shirts mit dem Aufdruck "Gerechtigkeit für Mitch" trugen, marschierten zu dem Ort, an dem der 42-jährige Mitch Henriquez am Samstag vor einer Woche nach einem Musikfestival festgenommen worden war. Dort legten sie Blumen nieder.

Der 42-Jährige von der niederländischen Karibikinsel Aruba, der Verwandte im Mutterland besucht hatte, war einen Tag nach seiner Festnahme gestorben. Auf Videoaufnahmen, die in den sozialen Netzwerken kursierten, war zu sehen, wie mehrere Polizisten den Mann bei der Festnahme auf den Boden drückten. Als er zu einem Polizeiwagen geschleppt wurde, konnte er sich offenbar nicht mehr selbst auf den Beinen halten. Einen Tag später starb der Mann im Krankenhaus.

Die niederländische Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen zu den Todesumständen ein. Eine Autopsie ergab, dass das Opfer an Sauerstoffmangel starb, möglicherweise aufgrund des Zugriffs der Polizei. Fünf Polizisten wurden vom Dienst suspendiert

Seit dem Tod des 42-Jährigen gab es in Den Haag mehrere Nächte in Folge Ausschreitungen, obwohl die Familie des Opfers zu Zurückhaltung aufgerufen hatte. Die Polizei nahm bei den Krawallen insgesamt mehr als 200 Menschen fest. (APA, 4.7.2015)

Share if you care.