Banker erwarten lange Nacht nach Referendum

4. Juli 2015, 12:00
30 Postings

Finanzexperten wollen über Folgen des Votums beraten

Athen – Banker in ganz Europa stellen sich nach dem Referendum in Griechenland am Sonntag auf eine lange Nacht ein. Bei der Deutschen Bank etwa ist gegen 22.00 Uhr eine Telefonkonferenz geplant, um über die Folgen der Volksabstimmung über die Sparvorschläge der internationalen Geldgeber zu beraten.

Die Wahllokale in Griechenland schließen um 18.00 Uhr MESZ – sowohl ein Ja als auch ein Nein könnte weitreichende Auswirkungen auf den europäischen Finanzmärkten haben, auch wenn die Folgen laut Experten schwer vorherzusehen sind.

Bei der britischen Bank Barclays wollen die Finanzmarktexperten die Entwicklungen in Griechenland ab 18.00 Uhr verfolgen, wie ein Sprecher sagte. Zudem seien über das ganze Wochenende Telefonkonferenzen und Gespräche mit den Kunden geplant.

Wie aus informierten Kreisen verlautete, planen auch die Experten der französischen Exane BNP Paribas um 20.15 Uhr eine Telefonkonferenz. Bei dem Finanzdienstleister Hargeaves Lansdown in London sollen die Analysten am Abend zuhause arbeiten, bevor sie am Montagmorgen früh ins Büro kommen. (APA, 4.7.2015)

  • Athen lässt seine Bürger abstimmen; erste Option am Stimmzettel: oxi – nein.
    foto: reuters/alkis konstantinidis

    Athen lässt seine Bürger abstimmen; erste Option am Stimmzettel: oxi – nein.

Share if you care.