Eurofighter: Ermittlungen gegen Beamten

4. Juli 2015, 11:37
122 Postings

Mitarbeiter des Wirtschaftsministeriums soll EADS über Verhandlungsstrategie informiert haben

Wien/Toulouse – Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt gegen einen Beamten aus dem Wirtschaftsministerium, der interne Informationen an die Eurofighter-Firma EADS weitergegeben haben soll. Ein entsprechender Bericht des Nachrichtenmagazins "News" wurde am Samstag bestätigt: "Es gibt Ermittlungen wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs", so eine Sprecherin der Anklagebehörde.

In einer ersten Befragung durch die Dienstbehörde im Ministerium soll der Mann unter anderem zugegeben haben, EADS im Jahr 2003 über die Verhandlungsstrategie des damaligen Wirtschaftsministers Martin Bartenstein (ÖVP) in Bezug auf den Eurofighter-Gegengeschäftsvertrag informiert zu haben. Dies geht laut "News" aus einem Aktenvermerk hervor. (APA, 4.7.2015)

Share if you care.