Billy Idol: Der Altpunk aus der Muckibude

3. Juli 2015, 18:45
6 Postings

Der britische Musiker gastiert am Mittwoch in der Arena

Seine große Zeit liegt zwar drei Jahrzehnte zurück, aber der seit Jahr und Tag in Los Angeles lebende britische Altpunk Billy Idol ist trotz fehlender aktueller Hits noch immer für einen äußerst unterhaltsamen Abend gut. Der ehemalige Sänger der ewig belächelten Londoner Punkband Generation X hat immerhin einige Klassiker des Richtung Pop und feisten Motorrad-Rock-'n'-Rolls gehenden Genres geschrieben, zu dem man am besten breitbeinig vor der Bühne steht und statt mit Feuerzeugen mit Plastikbechern voller Bier im Takt mitschunkelt, Pardon, rockt.

So hörte man bei einem seiner letzen sporadischen Wiener Konzerte im Gasometer naturgemäß vor allem alte, noch immer in den Gösserfriedhof fahrende Hadern wie White Wedding, Rebel Yell und Sweet Sixteen, Dancing With Myself, Eyes Without A Face oder Hot In The City.

Billy Idol zog genüsslich ein Schnoferl und küsste seine gut erhaltenen Muckis. Leibgitarrist Steve Stevens spielte schön altmodische Schweinerock-Soli, und die Band schnurrte auf dem Highway Richtung Hölle wie unbelehrbare Buben, die mittlerweile vor dem 60. Geburtstag stehen. Ein Abend für die ganze Familie. (Christian Schachinger, 3.7.2015)

Mi., 8. 7., Arena, Wien, 20.00

arena.co.at

  • Alt-Punk Billy Idol wird kommenden Dienstag in der Wiener Arena wieder einmal ein Schnoferl ziehen.
    foto: apa / christian charisius

    Alt-Punk Billy Idol wird kommenden Dienstag in der Wiener Arena wieder einmal ein Schnoferl ziehen.

Share if you care.