Ex und hopp: Sommerflirt Flash Tattoos

8. Juli 2015, 05:30
57 Postings

Glänzende Aussichten für Bikini und Badeanzug: Jetzt werden Brustbein, Arme und Beine mit Klebetattoos verziert

Wenn draußen die Temperaturen klettern, dann fallen auf Instagram die Hüllen. Aktuelle Marotte all jener, die gerade braungebrannte Hände, Füße, Bäuche zeigen: Flash Tattoos. Das sind jene selbstklebenden, meist golden schimmernden Muster und Motive, die sich wie Schmuckstücke um die schönsten Stellen am weiblichen Körper winden. Und gerade als besonders sexy gelten.

Mit den in die Haut gepiksten Verbindlichkeiten, den Herzen, Liebesschwüren, Krabbeltieren, die über Jahre hinweg unverrückbar an der einen Stelle am Dekolleté, über dem Steißbein oder auf dem Bizeps sitzen, haben sie wenig gemein. Denn während jene klassischen Tätowierungen unter Schmerzen auf der Haut verewigt werden müssen, um dann irgendwann als Peinlichkeit verwunschen und schließlich für viel Geld weggelasert zu werden, sind Flash Tattoos nicht mehr als ein netter Sommerflirt: ein unverbindlicher Spaß und ein kurzes Vergnügen.

Beyoncé, Rihanna, Alessandra Ambrosio

Wer will das nicht im Vorübergehen mitnehmen? Beyoncé, die hat den Spaß vor etlichen Monaten bereits vorgemacht. Sie räkelte sich im September anlässlich ihres 33. Geburtstags auf einer Yacht im Mittelmeer. Pool, Reling, Stiege, alles nur Kulisse für ihr kurzfristiges tête-à-tête mit den goldenen Klebedingern, die offenbar Tag für Tag heruntergerubbelt und ausgetauscht wurden. Sogar eine Hochzeit crashte Beyoncé mit Ehemann und Kind. Um dann im Bikinioberteil und mit goldigen Flash Tattoos zur Erinnerung an diesen denkwürdigen Moment mit der Braut ein Foto zu machen. Zumindest die Italienerin wird die goldene Kette auf Beyoncés Brustbein in Erinnerung behalten.

All tatted up and ready to go ✨��✨ our @badgalriri designed temp tattoos are a summer necessity! #RihxJA

Ein von Jacquie Aiche (@jacquieaiche) gepostetes Foto am


Längst aber ist Beyoncé nicht mehr die Einzige, die den Klebeschmuck für sich entdeckt hat. Fast 200.000 Beiträge unter dem Hashtag "#flashtattoo" können nicht irren: In diesem Sommer geht's wohl nicht ohne Klebefolien. Dachte sich auch Rihanna. Sie hat vor wenigen Wochen gemeinsam mit der amerikanischen Schmuckdesignerin Jacquie Aiche eine Kollektion von Klebetattoos herausgebracht.

Kein Wunder, nicht nur am Strand werden die Teile jetzt vorgezeigt. Auch auf Festivals gehören sie neben Sonnenbrille, Jeansshorts und Blumenkette zum guten Ton. Model Alessandra Ambrosio hat es mit ein paar schimmernden Federmotiven auf den Schultern vorgemacht. Und wir? Flirten diese Saison mit, ist ja nichts dabei. Und die große Liebe, die wird dann wieder gepikst. Auch wenn's wehtut. (Anne Feldkamp, 8.7.2015)

  • Flash-Tattoo-Trägerinnen ...
    foto: ap/rich fury

    Flash-Tattoo-Trägerinnen ...

  • ... beim Coachella-Festival.
    foto: reuters/nicholson

    ... beim Coachella-Festival.

Share if you care.