Euro schwächer

6. Juli 2015, 15:18
1 Posting

Der Euro hat am Montag am Nachmittag belastet von der Unsicherheit um Griechenland weiter nachgegeben. Kurz nach 15 Uhr notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1026 Dollar. Am späten Vormittag ist sie noch bei 1,1064 Dollar gestanden.

Auch nach dem "Nein" der griechischen Bevölkerung im Referendum über die Reformvorschläge der Gläubigerseite bleibt unklar, wie es mit dem Land weitergeht. Am Dienstag findet nun ein Sondergipfel der Eurostaaten statt. Dort soll der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras neue Vorschläge präsentieren. Dies habe er in einem Telefongespräch mit der deutschen Bundeskanzler Angela Merkel vereinbart, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

Am Devisenmarkt verläuft der Handel "relativ ruhig und lustlos", sagte ein Händler in Wien. Da derzeit jede Aussage von involvierten Akteuren für Kursausschläge nach oben oder unten sorgen könne, herrsche Zurückhaltung vor und niemand wolle größere Positionen eingehen.

Noch ausständig ist die Entscheidung der EZB, was die Notfallkredite (ELA) für die griechischen Banken angeht. Sie sind derzeit bei rund 90 Mrd. Euro eingefroren. Damit die aktuell geschlossenen Banken wieder öffnen können, wäre eine Ausweitung nötig. Eine solche ist den meisten Beobachtern zufolge aber unwahrscheinlich.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,1008 (zuletzt: 1,1096) Dollar ermittelt und liegt damit 9,33 Prozent oder 0,1133 Einheiten unter dem Ultimowert 2014 von 1,2141 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,7080 (0,7102) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,0422 (1,0466) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 135,11 (136,38) japanischen Yen.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 27,135 (27,145) Kronen für einen Euro und für den ungarischen Forint von 316,13 (315,48) Forint je Euro ermittelt.

Heute Früh lag der Euro noch bei 1,1054 Dollar und bewegte sich im Tagesverlauf in einer Bandbreite von 1,0991 bis 1,1096 Dollar. Der Euro/Dollar-Notenkurs wurde heute von den Banken im Mittel mit 1,1030 (zuletzt: 1,1110) Dollar gestellt. Die Parität Dollar-Yen lag heute etwa um 15.00 Uhr bei 123,06 im Mittel (zuletzt: 123,06).

In London wurde heute beim Vormittags-Fixing ein Goldpreis von 1.164,25 Dollar je Feinunze (31,10 Gramm) ermittelt, nach zuletzt 1.167,95 im Nachmittags-Fixing am Freitag. (APA, 6.7.2015)

Share if you care.