SPÖ Wien hält an "Sky & Sand"-Lokalprojekt fest

2. Juli 2015, 17:27
113 Postings

Fachbeirat für Stadtplanung und Wiener Grüne lehnten Projekt am Donaukanal zuvor ab

Wien – Das Bauprojekt "Sky and Sand" beschäftigt auch weiterhin die Stadtgremien in Wien. Ein Gastronom will am Donaukanal gegenüber der Disco Flex und nördlich des Tel Aviv Beaches ein Lokal mit 800 Sitzplätzen errichten. Diese Pläne lehnte der Fachbeirat für Stadtplanung und Stadtgestaltung am Mittwoch ab – der STANDARD berichtete. Das unabhängige Gremium berief sich in seiner Entscheidung auf die gültige Bauordnung und den Masterplan Donaukanal. Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) sagte, dass die Stadt sich an die Entscheidung des Beirats halten und somit dem Bauprojekt nicht zustimmen werde.

Die Wiener SPÖ will nun trotz Vassilakous klarer Absage an dem Gastroprojekt festhalten. Der Mehrwert für die Öffentlichkeit sei gegeben, sagt Gerhard Kubik, Planungssprecher der SPÖ Wien, im STANDARD-Gespräch. Der Masterplan Donaukanal, der vorsieht, dass zwei Drittel des Kanals konsumfreie Zonen bleiben, werde durch den bereits angekündigten Flächentausch, eingehalten – gegenüber der Anlegestelle des Twin City Liners soll als Ausgleich zu "Sky and Sand" ein Grünareal entstehen.

Die fünf Bäume, die auf der für das Lokal vorgesehenen Fläche stehen, müssten unabhängig vom Bauprojekt gefällt werden. Das sei bereits im Rahmen der Kaimauersanierung vorgesehen gewesen. Der Standort sei deshalb von Beginn an von den Wiener Roten unterstützt worden, so Kubik.

Der Gastrobetreiber werde die Hälfte der Kosten die Mauersanierung übernehmen. (cmi, 2.7.2015)

Share if you care.