Paradeiserleidenschaft: Verrückt nach Tomatensauce

24. Juli 2015, 15:10
16 Postings

Hermina Deiana widmet ein ganzes Buch nur Rezepten mit Tomatensauce

Eine knallrot gekleidete Frau, die mit leuchtend rot lackierten Nägeln voller Hingabe rote Paradeiser an sich drückt, abfotografiert vor einer roten Holzwand: Schon das Cover von "Verrückt nach Tomatensauce" zeigt, dass es hier um pure Leidenschaft geht, schließlich handelt das ganze Buch nur von einem Thema, der Tomatensauce.

Hermina Deiana machte durch ihre Heirat mit einem Neapolitaner Bekanntschaft mit der süditalienischen Tomatenkultur, dem Hegen und Pflegen der Pflanzen auf dem gemieteten Familienfeld, dem kollektiven Ernten und Einkochen. Nach Jahren in der PR wechselte sie in die Kulinarik, sie vertreibt nun eingekochte Tomatensauce und betreibt seit kurzem das Ristorante Paradiso in Oberursel der Nähe von Frankfurt am Main.

Mindestens 10 Kilo

Deiana empfiehlt, es beim Einkochen am besten den Neapolitanern gleich zu tun und mit Freunden gemeinsam Tomatensauce in großen Mengen zu produzieren.

Mit zwei Grundrezepten – Herminas milder und Herminas pikanter Tomatensauce – beginnt der Rezeptteil des Buches, für beide werden gleich 10 Kilogramm Paradeiser benötigt, am besten also in der Hochsaison massenhaft günstig einkaufen (oder noch besser selber ernten) und einkochen.

Die nachfolgenden Kapitel werden jeweils mit sehr persönlichen Eindrücken und Erlebenissen zur neapolitanischen Esskultur eingeleitet, dann folgen Fleisch-, Pasta-, Gemüse-, Fischrezepte und schließlich ein Extrakapitel über Pizza. Gemeinsam ist den mehr als 50 Rezepten die Tomatensauce, nach der Lektüre möchte man auch sofort zum Kochlöffel greifen um den Jahresvorrat anzulegen. (Petra Eder, 10.7.2015)

Das Video zum Buch

hermina deiana


Video-Anleitung für Peperonata

hermina deiana
Share if you care.