Bewährungsstrafe für Erpresser von Linda und John de Mol

2. Juli 2015, 14:40
posten

Angeklagter wegen Demenzerkrankung eingeschränkt zurechnungsfähig

Utrecht – Ein 71-jähriger Niederländer ist wegen Erpressung des TV-Stars Linda de Mol und ihres Bruders John zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten verurteilt worden. Der Angeklagte sei wegen einer Demenzerkrankung nur sehr eingeschränkt zurechnungsfähig, erklärten die Richter am Donnerstag in Utrecht.

Zusätzlich verhängten sie eine symbolische Haftstrafe von 141 Tagen gegen den Mann, die der Zeit der bereits verbüßten Untersuchungshaft entspricht. Der Mann hatte über ein Jahr lang Linda (50) und ihren Bruder, den Medienunternehmer und Milliardär John de Mol (60), in Briefen bedroht und erpresst.

Der Angeklagte hatte die Tat gestanden. Er muss außerdem Linda de Mol 50.000 Euro erstatten, die sie für den Schutz ihrer Familie ausgegeben hatte. Dem stimmte er nach Angaben seines Anwaltes bereits zu. Das Urteil entspricht der Forderung der Staatsanwaltschaft. (APA, 2.7.2015)

Share if you care.