Juni-Quoten: Puls 4 verliert leicht, ATV stabil

1. Juli 2015, 15:18
1 Posting

ORF musste nach dem Quotenhoch im Juni 2014 durch die Fußball-WM Einbußen hinnehmen

Wien – Nach dem Fußball-WM-bedingten Quotenhoch im Juni 2014 musste der ORF im Juni 2015 Einbußen bei den Marktanteilen hinnehmen – derStandard.at berichtet bereits über die Quoten bis Dienstag. Die beiden Hauptprogramme des öffentlich-rechtlichen Senders erreichten im Juni 31,9 Prozent (2014: 35,7 Prozent) der Bevölkerung ab 12 Jahren. ORF eins kam dabei auf 10,1 (2014: 18,1), ORF 2 auf 21,9 (2014: 17,6) Prozent.

Der Privatsender Puls 4 verbuchte im Juni in der allgemeinen Zielgruppe ab 12 Jahren einen Marktanteil von 3,2 Prozent (2014: 3,4). In der werberelevanten Zielgruppe von 12 bis 49 kommt der Sender auf einen Monatsmarktanteil von 4,1 Prozent, was laut dem Sender eine Steigerung von 12,3 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres bedeutet. Puls 4 bleibt damit reichweitenstärkster Privatsender in Österreich.

ATV blieb mit 2,6 Prozent bei der Bevölkerung ab 12 Jahren stabil, in der Zielgruppe 12 bis 49 kommt der Privatsender im Juni auf 3,8 Prozent nach 3,3 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Rechnet man die Quoten von ATV 2 dazu, dann erreicht die Senderfamilie in den ersten sechs Monaten des Jahres laut eigenen Angaben in der Zielgruppe 12 bis 49 einen Marktanteil von 4,5 Prozent – genau wie im Vorjahr.

Der Red Bull-Sender Servus TV konnte seine Quote im Juni auf 1,8 Prozent Marktanteil (2014: 1,4) steigern. (red, APA, 1.7.2015)

Share if you care.