Afghanistan: Präsident nominiert erste Frau für Obersten Gerichtshof

30. Juni 2015, 16:49
4 Postings

Der Nominierung von Anisa Rasuli muss noch das afghanische Parlaments zustimmen

Kabul – Der afghanische Präsident Ashraf Ghani hat mit Anisa Rasuli erstmals eine Frau für den Obersten Gerichtshof des Landes nominiert. Rasuli solle künftig dem neunköpfigen Richtergremium angehören, teilte Ghani am Dienstag in Kabul bei einer Zusammenkunft von Diplomaten und Frauenrechtlerinnen mit. Die Nominierung bedarf noch der Zustimmung des afghanischen Parlaments.

Diese war Anfang des Monats verschoben worden, nachdem sich islamische Konservative gegen den Schritt gewandt hatten. Durch die Ernennung einer Frau werde sich das Justizsystem nicht ändern, sagte Ghani. Er habe die Zustimmung der islamischen Gelehrten für seine Entscheidung. Zugleich kündigte der Präsident an, dass künftig alle Ministerien Vizeministerinnen ernennen sollten.

Während der Taliban-Herrschaft in Afghanistan von 1996 bis 2001 durften Frauen nicht arbeiten und nicht ohne männlichen Begleiter auf die Straße gehen. Mittlerweile gibt es auch weibliche Parlamentsabgeordnete. Die Ehefrau des Präsidenten, Rula Ghani, engagiert sich für Frauenrechte. (APA, 30.6.2015)

Share if you care.