Brauereibesuche mit Wanderpass der Culturbrauer

Kolumne9. Juli 2015, 08:37
5 Postings

Diesen Sommer mal eine Brauerei besuchen? Oder zwei? Oder gleich neun? Eine Einladung

Dornbirn und Zwettl. Zell am Ziller und Vorchdorf. Obertrum und Murau. Schrems und Freistadt. Und Micheldorf. Micheldorf? Na ja: Micheldorf, das ist die Postadresse eines Dörfchens, das ganz Österreich als Hirt kennt – und das ist bekanntlich seit 1270 Standort einer privilegierten Taverne; das Privileg betrifft den Bierausschank, wohl auch das Braurecht. Jedenfalls beruft sich die Hirter Brauerei auf die Jahreszahl als Gründungsjahr. Wer's nicht glaubt, kann ja hinfahren und nachfragen.

Genau dazu lädt die Hirter Brauerei ein – und nicht nur sie: Gemeinsam mit den acht anderen "Culturbrauern" wollen die Hirter die Bierfreunde anregen, sich in diesem Sommer einen Pass zuzulegen, um neun mittelständische Brauereien zu besuchen. Man kennt das System ja von diversen Wanderpässen, mit denen man Berghütten aufsucht, den Hüttenstempel ins Büchlein drückt und sich mit dem vollgestempelten "Pass" eine Nadel verdient, die man sich auf den Hut stecken kann.

Na ja: Ob es eine Bierwandernadel der Culturbrauer geben wird, ist noch nicht ganz heraußen – aber den Pass gibt es ab dieser Woche in allen teilnehmenden Betrieben von Mohren in Dornbirn bis Zwettler in Zwettl. Und wer fleißig reist, fleißig Brauereien anschaut, fleißig Biere (alle Culturbrauer bieten auch eine Spezialität an) und Stempel sammelt, dem wird ein Gewinn in Aussicht gestellt. (Conrad Seidl, Rondo, 3.7.2015)

  • Zwettler und acht weitere "Culturbrauer" laden zum Besuch ein.
    foto: zwettler

    Zwettler und acht weitere "Culturbrauer" laden zum Besuch ein.

Share if you care.