ZSKA Sofia in dritte Liga zurück geworfen

30. Juni 2015, 15:36
3 Postings

Keine Lizenz wegen Schulden für bulgarischen Rekordmeister

Sofia – Bulgariens verschuldeter Rekordmeister ZSKA Sofia ist nach der Lizenzverweigerung in der dritten Liga zurückgereiht worden. Diese Entscheidung bestätigte der bulgarische Fußballverband (BFU) am Dienstag. Der 31-fache Meister und dreifache Europacup-Finalist will nun umgehend den Wiederaufstieg in die erste Liga schaffen. "Es wäre sonst das Ende für ZSKA", sagte Sportdirektor Plamen Markow.

Neben den "Roten" aus der Hauptstadt wurde noch drei weiteren Clubs die Lizenz für die kommende Saison verweigert. ZSKA, wo auch der frühere bulgarische Starspieler Hristo Stojtschkow seine Karriere begonnen hatte, soll mit rund zehn Millionen Lewa (5,11 Mio. Euro) verschuldet sein. (APA/Reuters, 30.6.2015)

Share if you care.