Nachlese: Peter Kolba beantwortete Ihre Fragen zum Griechenland-Urlaub

User-Diskussion2. Juli 2015, 11:56
167 Postings

Haben Sie eine Urlaubsreise nach Griechenland gebucht? Hier gibt es Antworten zu aktuellen Fragen

Die derzeitige Situation in Griechenland sorgt bei vielen Urlaubern für Unsicherheit. Das Hilfsprogramm von EU, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds endete am 30. Juni, eine fällige Rückzahlung von Hilfsgeldern an den IWF wurde nicht getätigt, ein Austritt aus der Eurozone und die Staatspleite stehen im Raum. Die griechischen Banken und die Athener Börse sind derzeit geschlossen, eine Behebung am Bankomaten ist mit 60 Euro limitiert, ausländische Karten sind davon jedoch nicht betroffen.

Bisher verzeichnen die großen Reiseveranstalter keinen übermäßig hohen Anteil an Stornierungen. Die Urlaubsvorbereitungen sollten jedenfalls durchdacht sein: So rät das österreichische Außenministerium Reisenden, genügend Bargeld mitzunehmen, da es im Urlaubsort bei der Bargeldversorgung zu Wartezeiten oder Engpässen kommen kann.

VKI-Experte beantwortet Ihre Fragen

Haben Sie eine Urlaubsreise nach Griechenland gebucht? Sind Sie ob der derzeitigen Geschehnisse verunsichert, ob sie die Reise antreten sollen? Welchen Anspruch hat man im Fall einer Stornierung? Haben Sie konkrete Fragen zur Urlaubsvorbereitung?

Peter Kolba, Leiter des Bereichs Recht im Verein für Konsumenteninformation, beantwortet Ihre Fragen heute live zwischen 12 und 13 Uhr. (kub, 1.7.2015)

  • Bleiben Touristen in Griechenland bald aus?
    foto: reuters/yorgos karahalis

    Bleiben Touristen in Griechenland bald aus?

Share if you care.