Österreichs Werbemarkt entwickelt sich 2015 stabil

30. Juni 2015, 14:11
posten

Bruttowerbevolumen stieg in den ersten fünf Monaten des Jahres um zwei Prozent

Wien – Das Bruttowerbevolumen stieg in den ersten fünf Monaten des Jahres um zwei Prozent, wie das Marktforschungsunternehmen Focus Research am Dienstag bekannt gab. Die stärksten Werbezunahmen verzeichnete der Bereich Außenwerbung. Online und Fernsehen konnten ebenfalls ein deutliches Werbewachstum generieren. Print lag mit einem Plus von 3,4 Prozent im nationalen Trend.

Die Entwicklung der klassischen Mediengattungen innerhalb der letzten Dekaden zeige den Stellenwert Österreichs als "Print-Land", erklärten Josef Leitner und Ronald Luisser von Focus. Der Anteil der Printwerbung liege seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten über 50 Prozent. Eine Verschiebung gebe es innerhalb der letzten Jahre zu TV und Online. Der Anteil der Außenwerbung sei seit jeher stabil. Radio habe seit 1990 die Hälfte seines Werbeanteils eingebüßt, entwickle sich jedoch in den letzten Jahren stabil, so die Marktforscher.

Für das 2. Halbjahr 2015 erwartet die werbetreibende Wirtschaft laut Focus ein Werbewachstum von etwa 2,3 Prozent. Man könne von einer "stabilen Entwicklung ohne gröbere Divergenzen" ausgehen. Der Trend zur Online-Werbung sei weiter ungebrochen, nur in diesem Bereich könne mit zweistelligen Zuwachsraten gerechnet werden. Im Grund blieben aber alle Mediengattungen im Plus, so Focus. (APA, 30.6.2015)

Share if you care.