NSA-Affäre: Auch Moscovici soll abgehört worden sein

29. Juni 2015, 22:04
5 Postings

Wikileaks publiziert weitere Dokumente – US-Spionage an Frankreichs Wirtschaft

Paris – Die USA haben nach Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks jahrelang eine umfangreiche Wirtschaftsspionage gegen Frankreich betrieben. Wikileaks veröffentlichte am Montag weitere angebliche Geheimdokumente des amerikanischen Geheimdienstes NSA.

Demnach sollen unter anderem der damalige Pariser Wirtschaftsminister und heutige EU-Kommissar Pierre Moscovici, hochrangige Beamte und der französische Botschafter in den USA abgehört worden sein.

Zudem soll sich die NSA für internationale Verträge französischer Unternehmen mit einem Wert von mehr als 200 Millionen US-Dollar (rund 180 Millionen Euro) interessiert haben. Vergangene Woche hatten Enthüllungen über angebliche US-Spähaktionen gegen drei französische Präsidenten für Empörung in Paris gesorgt. (APA, 29.6.2015)

  • Auch der ehemalige Pariser Wirtschaftsminister und heutige EU-Kommissar Pierre Moscovici soll abgehört worden sein.
    foto: imago/zuma press

    Auch der ehemalige Pariser Wirtschaftsminister und heutige EU-Kommissar Pierre Moscovici soll abgehört worden sein.

Share if you care.