Petrobras drosselt Investitionen massiv

29. Juni 2015, 20:05
posten

Neuer Fünfjahresplan im Zeichen der Korruptionsaffäre

Rio de Janeiro – Der staatliche brasilianische Ölkonzern Petrobras hat in seinem neuen Fünfjahresplan die Investitionen drastisch reduziert. In dem am Montag veröffentlichten Plan für die Jahre 2015 bis 2019 fällt der Posten für Investitionen um 37 Prozent geringer aus als noch in dem Plan aus dem Vorjahr – der Anteil sinkt auf 130,3 Mrd. Dollar (rund 116 Mrd. Euro).

Petrobras kämpft derzeit mit einem weitverzweigten Korruptionsskandal. Acht frühere Manager wurden bereits zu Gefängnisstrafen verurteilt. Die Ermittlungen richten sich auch gegen mehrere frühere Kabinettsmitglieder, zwei Gouverneure, 22 Abgeordnete und 13 Senatoren. Ferner machen dem Unternehmen sinkende Ölpreise und Wechselkursprobleme zu schaffen. Der Großteil der Schulden von Petrobras muss in Dollar bedient werden, während die Einkünfte vorwiegend mit der Landeswährung Real erzielt werden. (APA, 29.6.2015)

Share if you care.