Windows RT: Sonder-Update zum Windows 10-Launch angekündigt

29. Juni 2015, 17:35
14 Postings

Inhalte bleiben aber weiter unklar, Zukunftaussichten schlecht

Obwohl weder Windows 8 noch Windows Phone sich bislang als überbordender Erfolg erwiesen haben, hat die noch aktuelle Generation des Betriebssystems ein anderes ungeliebtes Stiefkind zu bieten: Windows RT. Mit RT wollte Microsoft eine für ARM-basierte Geräte mit großem Display optimierte Variante seiner Software schaffen, die sich bedienen ließ wie die Desktopausgabe.

Das Konzept schlug grandios fehl. Abseits von Microsoft, die das erste und zweite Surface auch in einer RT-Variante bereit stellten, fanden sich bald keine Hersteller mehr, die in das zwischen Windows und Windows Phone gequetschte Ökosystem investieren wollten. Auch das Interesse der Entwickler an einer Portierung ihrer Apps blieb entsprechend gering. Nichtsdestotrotz gibt es aber heute wohl noch tausende Leute, die ein RT-basiertes Tablet ihr Eigen nennen und verwenden.

Entschädigungs-Update kommt zum Windows 10-Start

Für die setzte es bei der Ankündigung von Windows 10 eine Enttäuschung. Denn obwohl Microsoft mit dem neuen System alle Geräteklassen unterstützen möchte und so gut wie alle Smartphones mit Windows 8.1 ein Update erhalten sollen, bleiben sie außen vor. Stattdessen versprach der Konzern eine Aktualisierung für Windows RT, die dafür entschädigen soll. Für diese gibt es nun erstmals einen Releasetermin.

Auf den Tag genau will man sich in Redmond nicht festlegen, aus dem englischsprachigen FAQ geht aber mittlerweile hervor, dass die Aktualisierung "um den Windows 10-Start herum" bereit stehen soll. Windows 10 wird am 29. Juli verfügbar

Inhalte unklar

Unklarheit herrscht allerdings weiterhin ob der Inhalte des Updates. Von Alibi-Kosmetik bis hin zur Nachrüstung von Kompatibilität für ARM-basierte Windows 10-Apps ist im Prinzip alles denkbar.

Folgt man der einstigen Entwicklung von Windows Phone 7, kann man mutmaßen, dass Microsoft Windows RT mit einer Auswahl der wichtigsten Neuerungen von Windows 10 – darunter etwa das neue Startmenü und Sprachassistentin Cortana – versorgen wird.

Klarheit herrscht allerdings erst, sobald ein Changelog vorliegt. Dass RT darüber hinaus noch viel Unterstützung durch Microsoft erfahren wird, ist jedoch nicht anzunehmen. (gpi, 29.06.2015)

  • 2012 erschien das erste Microsoft Surface. Damals gab man sich in Redmond felsenfest von der Zukunft von Windows RT überzeugt.
    foto: microsoft

    2012 erschien das erste Microsoft Surface. Damals gab man sich in Redmond felsenfest von der Zukunft von Windows RT überzeugt.

Share if you care.