Nelson Piquet Junior erster Formel-E-Champion

28. Juni 2015, 20:12
16 Postings

Dem Brasilianer reicht in London ein siebenter Platz, um sich den WM-Titel zu sichern

London – Nelson Piquet Junior ist erster Champion der neuen Formel E. Der Sohn des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet gewann die Gesamtwertung der Formel E nach insgesamt elf Rennen. Im letzten Lauf der Saison 2014/15 genügte dem Brasilianer am Sonntag in London ein siebenter Platz, um sich den Titel zu sichern.

Er verwies in der Gesamtwertung den Schweizer Sebastien Buemi um einen Punkt auf den zweiten Platz, der im Finallauf Fünfter wurde. Sieger des letzten Rennens wurde der Brite Sam Bird.

Nach dem Auftakt in China fuhren die leisen, aber über 200 Stundenkilometer schnellen Formel-E-Autos in Malaysia, Uruguay, Argentinien, zweimal in den USA, in Monaco, Berlin, Moskau und zum Abschluss am Samstag und Sonntag in London. (APA; 28.6.2015)

Ergebnis Formel-E – London e-Prix: 1. Sam Bird (GBR) 45:48,792 – 2. Jerome d'Ambrosio (BEL) + 6,973 Sek. – 3. Loic Duval (FRA) 9,430. Weiter: 5. Sebastien Buemi (SUI) 10,689 – 7. Nelson Piquet (BRA) 11,561

Endstand Gesamtwertung Formel-E nach elf Rennen: 1. Nelson Piquet Junior (BRA) 144 – 2. Sebastien Buemi (SUI) 143 – 3. Lucas di Grassi (BRA) 125. Anm.: Kein Österreicher dabei.

  • Sieht gemütlich aus: ein Rennen im Battersea Park von London.
    foto: apa/ap/ireland

    Sieht gemütlich aus: ein Rennen im Battersea Park von London.

Share if you care.